Beispiele von konkreten Problemstellungen von Kunden - Coaching & Mentaltraining - in Basel

Coaching und Mentaltraining - Basel
die feine Art der Unterstützung
- mit nachhaltiger Wirkung
Coaching und Mentaltraining - Basel
die feine Art der Unterstützung
- mit nachhaltiger Wirkung
Coaching und Mentaltraining - Basel
die feine Art der Unterstützung
- mit nachhaltiger Wirkung
Coaching und Mentaltraining
in Basel
die feine Art der Unterstützung
- mit nachhaltiger Wirkung
Coaching und Mentaltraining
die feine Art der Unterstützung
- mit nachhaltiger Wirkung
die feine Art der Unterstützung
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beispiele von konkreten Problemstellungen von Kunden

COACHING
----------
Thema Angst, weiblich, Ende 50:
Ein einschneidender operativer Eingriff steht mir bevor. Das macht mir Angst. Ich möchte Vertrauen in die Richtigkeit der Entscheidung.
  • Unter Sarahs Gesprächsführung fanden wir in einem intensiven Gespräch heraus, wie das für mich passend zu erreichen ist.
  • In der dafür ausgewählten Traumreise habe ich Vertrauen in die Entscheidung gefasst und bin sicher, das durchzustehen.
----------
Thema Lebensziel, weiblich, Ende 20:
Ich benötige mentale Unterstützung zum erfolgreichen Abschliessen eines Ausbildungslehrgangs und will gegenwärtig klären, wohin mich meine Lebensreise führen soll.
  • Zuerst haben wir mit Methoden des Mentaltrainings die Problemstellungen, meine Wünsche und Sehnsüchte, meine Stärken und Schwächen untersucht und geklärt, was mir wirklich wichtig ist. Anschliessend haben wir möglich Lebensentwürfe erkundet. Dabei habe ich erfahren, wie sich ein bestimmter Lebensentwurf denn anfühlen würde und war so in der Lage, Schwerpunkte zu setzen.
  • Ich bemerkte bald, dass ich wissen wollte, warum und wie die angewendeten Methoden wirken und lernte, für mich nützliche Methoden selbstständig anzuwenden. Das hat mich für die Zukunft unabhängiger macht.
  • Ich nutzte deshalb Coachings in Verbindung mit einer massgeschneiderten Ausbildung in Mentaltraining. Diese Kombination war optimal für mich, denn ich konnte jederzeit Schwerpunkte setzen und die Prioritäten nach meinen Bedürfnissen bestimmen.
  • Mentaltraining hat meine Sichtweise über das menschliche Denken und die Wahrnehmung wesentlich erweitert. Ich glaube, dass dies meine persönliche Entwicklung nachhaltig fördern wird.
  • Das erste Ziel mit dem Ausbildungslehrgang ist übrigens erreicht. Jetzt bin ich gespannt, was sich daraus ergibt.
----------
Thema Selbstvertrauen, männlich, Ende 40:
Mein Leben ist in eine Sackgasse geraten. Ich benötige Unterstützung, wie es weiter gehen soll und Selbstvertrauen, diesen Weg auch zu gehen.
  • Sarah unterstützte mich geduldig und einfühlsam und liess mir Zeit, mich zu finden.
  • Ich konnte jederzeit die gerade aktuellen Fragestellungen bearbeiten. Sarah hat mich immer wieder auf die Kernfragen zurückgeführt.
  • Ich lernte eine Methode des Mentaltrainings kennen, mit der ich meinen Stress in der Familie reduzieren und ruhiger werden konnte.
  • Sarah half mir, das Ziel zu erkennen und Selbstvertrauen zu tanken, das ich für die Entscheidung und Umsetzung benötigte.
  • Ich habe es geschafft: Ich fühle mich befreit, kann wieder lachen und habe wieder Perspektiven.
----------
Thema Vertrauen, weiblich, Anfang 60:
Mit einer Freundin war eine Reise nach Asien geplant. Doch plötzlich musste ich alleine reisen, was mich aus gesundheitlichen Gründen sehr belastete. Ich wusste als Reiseerfahrene nämlich, was passieren könnte und dass ich mich dann ganz alleine zurecht finden muss. Ich wollte aber trotzdem nicht auf die Reise verzichten.
  • Sarah half mir, mental durch die Reise zu gehen und zur Vorbereitung adäquate Verhaltensstrategien zu entwickeln.  Das gab mir Sicherheit und half mir, Vertrauen aufzubauen.
  • Trotz Schwierigkeiten konnte ich die Reise dann geniessen.
----------
Thema Motivation, weiblich, Mitte 20:
Ich hatte während der berufsbegleitenden Weiterbildung am Abend überhaupt keine Energie mehr zum Lernen. Als Kämpferin wollte ich aber nicht einfach aufgeben, denn zu viel Zeit hatte ich schon investiert. Ich zweifelte aber, ob ich die letzten 6 Monate durchhalten kann und den Abschluss schaffe.
  • Sarah half mir, die Motivation nochmals aufzubauen. Sie zeigte mir auch, wie ich zu Hause erfolgreicher Lernen kann und förderte meine Zuversicht.
  • Ich hab es tatsächlich geschafft. Und das nicht zu knapp ! Zum Glück habe ich mir Unterstützung geholt.
----------
Thema Jobsuche, weiblich, Mitte 25:
Ich war arbeitslos und besuchte die Kurse vom Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum RAV. So lernte ich, Bewerbungen zu schreiben und konnte mich in Betrieben auch vorstellen. Aber es wollte nicht klappen. Ich fühlte mich immer unsicherer und entmutigter.
  • Zufällig kam ich in Kontakt mit Sarah. Sie half mir innerhalb einer Stunde mit "Coaching mit Mentaltraining", das nächste Vorstellungsgespräch vorzubereiten, Ruhe zu bewahren, Mut zu tanken und Selbstvertrauen auszusenden.
  • Es hat dann tatsächlich geklappt. Ich bekam den Job und konnte sofort in der Probephase beginnen.
  • Jetzt weiss ich, wie wichtig die persönliche Ausstrahlung bei der Jobsuche ist und wie leicht man diese mit Mentaltraining verbessern kann. Eigentlich schade, dass man dafür vom RAV keine Unterstützung bekommt.
----------
Thema Gefühlsausbrüche, weiblich, Ende 30:
Ich war einige Jahre in einer Beziehung und wollte Kinder. Doch dann brach die Beziehung auseinander und ich fühlte mich allein gelassen. Jedes Mal, wenn ich auf der Strasse eine Mutter mit Bébé sah, musste ich mit den Tränen kämpfen. Die Trennung hatte auch Auswirkungen bei der Arbeit. Ich brach häufig in Tränen aus und war kaum belastbar.
  • Sarah half mir, über den Trennungsschmerz hinwegzukommen und neue Perspektiven zu sehen.
  • Ich lernte, meine Gedanken und meine Gefühle beim Anblick von Kleinkindern zu korrigieren und konnte so einen Gefühlsausbruch in der Öffentlichkeirt vermeiden.
  • Diese Fähigkeit konnte ich auch auf in meine Arbeitswelt übertragen. So wurde ich generell widerstandsfähiger bei Problemen.
----------
Thema Wertekonflikt, männlich, Anfang 30:
Seit ein paar Jahren bin ich verheiratet. Doch in dieser Zeit haben wir beide erkannt, dass sich ein Teil unserer Bedürfnisse wesentlich unterscheiden. Noch sind keine Kinder da. Für eine einfache Scheidung wäre das eine gute Voraussetzung. Doch es fällt mir schwer, eine Entscheidung zu fällen. Und so drehe ich mich im Kreis.
  • Sarah hat mir geholfen, einen Konflikt zu erkennen, den ich bei meinen Wertvorstellungen habe.
  • Sie hat mich einfühlsam unterstützt bei der Suche nach einem Ausweg. Ich musste schliesslich bestimmen, was für mich wichtiger ist.
  • Ich habe mich entschieden. Wie es herauskommen wird, wissen die Götter. Doch ich weiss, dass es meine Entscheidung ist.
----------
Thema Chefin, weiblich, Mitte 40:
Ich hatte eine Führungsfunktion in einem tollen Team. Doch trotz ausgezeichneter Mitarbeiterbeurteilung wurde ich von meiner Vorgesetzten regelmässig abschätzig und unfair behandelt. Die Stelle entsprach meinen Fähigkeiten, zudem hatte ich tolle Mitarbeiter. Deshalb wollte ich nicht kündigen. Ich ging zu Sarah mit dem Wunsch, mich wehren zu können und mich nicht mehr demütigen zu lassen.
  • Ich lernte eine äussert einfache Methode des Mentaltrainings kennen, mit der ich immun wurde gegenüber der Chefin und jederzeit auf Augenhöhe bleiben konnte. Das raubte der Chefin ihre vermeintliche Überlegenheit und ihre emotionale Macht.
  • Das dadurch gewonnene Selbstbewusstsein ermöglichte mir, in Ruhe eine neue Stelle zu suchen. Ich habe sie gefunden und kann nun meine Führungsqualitäten einbringen und weiter entwickeln.
  • Ich bin froh, von Sarah für diese belastenden Situationen eine solch einfache "Medizin" bekommen zu haben und bin gleichzeitig erstaunt, wie wenig es gebraucht hat, mich gegenüber der Chefin zu behaupten.
----------
Thema Unsicherheit, weiblich, Mitte 50:
Als Angestellte im Sozialdienst in einer grossen Firma musste ich das Management vom Wert der innerbetrieblichen Sozialarbeit und der Verantwortung eines Vorgesetzten überzeugen. Ich verlor häufig den Faden und wurde unsicher. Ich fühlte mich auch nicht Ernst genommen und zweifelte am Erfolg meiner Bemühungen.
  • Sarah half mir, das Gespräch so zu strukturieren, dass ich immer die Führung behalten konnte. Das machte mich sicherer und gab mir das Gefühl, die Aufgabe gut erfüllt zu haben.
  • Ich erkannte auch, dass ich niemanden überzeugen kann, wenn er sich nicht überzeugen lassen will und dass das nichts mit mir zu hat.
  • Zudem lernte ich, Zufriedenheit zu tanken und das so speichern, dass ich es nach jeder Sitzung einfach abrufen konnte. Das gab mir Ruhe und Gelassenheit vor Gesprächsbeginn und machte mich unabhängig von den "Launen" meiner Gesprächspartner.
----------
Thema Prüfungsblockade, weiblich, Anfang 20:
Während Prüfungen hatte ich regelmässig Blockaden. Ich wusste, dass ich die Lösung weiss, aber ich konnte das Wissen einfach nicht abrufen.
  • Bei Sarah lernte ich eine Methode kennen, mit der man Ruhe im Voraus tanken und für den späteren Gebrauch speichern kann.
  • Ich lernte auch, das Gelernte bewusst im Gedächtnis so zu platzieren, damit ich es während der Prüfung wieder finde.
  • So konnte ich während der Prüfung trotz Druck die gewünschte Ruhe bei Bedarf reaktivieren und das Gedächtnis nach der gewünschten Information durchforsten.
  • Ich bin wirklich erstaunt, wie gut das wirkt und habe keine Angst mehr vor Prüfungsblockaden.
Coaching & Mentaltraining, Sarah Neuenschwander, Basel
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü